Gemeinde Schönaich

Seitenbereiche

Navigation

Volltextsuche

Seiteninhalt

Breitband Schönaich

Die Datenautobahn kommt nach Schönaich - mit Glasfaser

Telekom baut Teile des Ortsgebietes ohne Vorvermarktung aus

 

Die Deutsche Telekom hat bereits im Oktober entschieden, dass ein Teil des Ortsgebietes mit Glasfaser flächendeckend ausgebaut wird. Im Rahmen der Kooperation Gigabit Region Stuttgart mit der Telekom ist dies ein Novum: Bisher gab es zuerst eine Phase der Kundengewinnung, bevor der Ausbau definitiv entschieden wurde. In Schönaich wird erstmals ohne diese Aktion ausgebaut. Jedes Grundstück im vorgesehenen Gebiet - grob zwischen Böblinger und Bahnhofsstr. – bekommt einen Glasfaseranschluss. Während der Ausbauphase beginnend ab März/April 2021 werden Mitarbeiter der Deutschen Telekom im Ort präsent sein, um den Hauseigentümer und Wohnungsnutzern die Möglichkeiten des Anschlusses zu erläutern und den Umstieg auf entsprechende Tarife vorschlagen. Entscheidet sich der Eigentümer oder Wohnungsnutzer während der Ausbauphase hierzu, wird keine Anschlussgebühr erhoben. Interessenten, die sich erst nach Abschluss der Ausbauphase für den Umstieg auf glasfaserbasierte Anschlüsse entscheiden, werden diese Anschlussgebühr dann zu entrichten haben.

 

Es ist davon auszugehen, dass auch nach dem Aufheben der Kontaktbeschränkungen viele Kinder und Berufstätige das Internet intensiv weiter nutzen werden: Schulunterricht mit und über Internet sowie Heimarbeitsplätze. Wenn zwei oder mehr Nutzer im Haushalt den einen Internetanschluss nutzen müssen, kann es schnell eng werden, wenn die notwendige Bandbreite nicht vorhanden ist. Im privaten Bereich wird es häufiger kulturelle Veranstaltungen als Streaming-Angebot geben. Und auch die Gesundheitsversorgung wird über kurz oder lang durch die sog. Telemedizin ergänzt werden. Nicht jedes „Weh-Wehchen“ muss durch einen persönlichen Arztbesuch behandelt werden.

 

Weitere Informationen