Gemeinde Schönaich

Seitenbereiche

Navigation

Volltextsuche

Seiteninhalt

Quartiersentwicklung Wettgasse Schönaich


Inmitten des ursprünglichen Ortskerns von Schönaich liegt das zu beplanende Grundstück in direkter Nachbarschaft zur Laurentiuskirche und dem städtischen Friedhof. Die Kirche, das ehemalige Schulhaus und die Fachwerkhäuser entlang der Entengasse und der Großen Gasse prägen die Umgebung,
ebenso wie die jüngere Bebauung an der Wettgasse aus den letzten Jahrzehnten. In diesem spannungsvollen Umfeld soll der Entwurf vermitteln, neue Verknüpfungen schaffen und den Ortskern aufwerten. Bereits im Frühjahr 2019 wurde eine Nutzungsuntersuchung für eine mögliche Neubebauung des Areals (Flurstücke 59, 60, 62/1,63/1,63/2 sowie 43/2) vorgelegt. Zwischenzeitlich wurden auch die Flurstücke Nr. 50, 59/3, 61/1, 61/2, 62, angrenzend an die Wettgasse und Nr. 38, angrenzend an das Kirchgässle, für eine mögliche Neubebauung in diesem Bereich zur Verfügung gestellt, wodurch eine städtebauliche Neuordnung und Konzeption notwendig wurde.
 
Die neuen Baukörper fügen sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung harmonisch in die umgebende Ortsstruktur ein. Sie vermitteln zwischen den vorhandenen größeren Baumassen von Kirche und Sparkasse sowie zwischen den eher kleinteiligen Gebäudestrukturen entlang der Gassen. So begrenzt der größte der neuen Baukörper das Quartier im Norden und folgt in seinem Verlauf der Wettgasse. Der fünfgeschossige Teil des ansonsten viergeschossigen Gebäudes bildet mit seinem ihm zu Fuße liegenden, öffentlichen Platz den Abschluss der Verbindungsachse Jägerstraße. Gleichzeitig stellt er den Auftakt zum Quartier dar und verbindet fußläufig den nördlichen Teil Schönaichs mit dem westlichen um Musikschule, Kirche und Friedhof. Die beiden rückwärtigen Gebäude sind dreigeschossig geplant und fügen sich lose in die bestehenden Strukturen ein. Das Maß der baulichen Nutzung ist moderat angelegt. Die GRZ beträgt ca. 0,45, die GFZ ca. 1,50. Im Quartier werden ca. 50 neue Mietwohnungen unterschiedlicher Größe entstehen. Innovativ in Zuschnitt und Baukonstruktion mit Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen. Aber auch Mikroapartments bzw. Kleinstwohnungen sollen auf den genannten Baugrundstücken neu errichtet werden. In den Erdgeschosszonen sind Raumflächen zur gewerblichen sowie zur gemeinschaftlichen Nutzung vorgesehen. Infolgedessen werden ca. 80 PKW Stellplätze für Besucher und Bewohner benötigt, welche in einer gemeinsamen Tiefgarage nachgewiesen werden. Das neue Wohnquartier ist als verbindendes Element zu begreifen. Gute Architektur, kluger Materialeinsatz in Form einer Holzhybridkonstruktion mit massivem Sockel und ein fortschrittliches Energiekonzept machen aus dem neuen Quartier deutlich mehr als nur reinen Wohnraum. Es soll die Stadt und seine Einwohner positiv und nachhaltig prägen und Kommunikation sowie Gemeinschaft fördern.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Schönaich
Bühlstraße 10
71101 Schönaich
Fon: 07031 639-0
Fax: 07031 639-99
E-Mail schreiben